Radtouren

Traumhaft schöne Gebirgslandschaften im Engadin, die Durchquerung Tirols, Auen und Hügel in Bayern......das und noch viel mehr ist der Innradweg!

Der Radweg beginnt am Maloja-Pass (1817 m Seehöhe) im Engadin im Kanton Graubünden in der Schweiz und er endet in Passau (ca. 300 m Seehöhe) in Bayern.

Die offizielle Länge des Innradwegs beträgt ca. 520 km, wir hatten in Passau 578 km auf unseren Tachos.

Man sollte sich aber durch den Höhenunterschied nicht täuschen lassen! Es gibt teilweise sehr starke Steigungen, vor allem im Engadin. Aber auch die Hügel in Bayern sind nicht zu unterschätzen! Zudem ist die Wegbeschaffenheit im Engadin oft nicht sehr gut, das heißt da geht es schon des öfteren mal durch den Wald und der Weg ist oft nur geschottert und mit normalen Fahrrädern ist es da schon ab und zu mühsam! Auch die Abfahrten kann man oft nicht so sehr genießen; es gibt dabei Abschnitte auf denen man sogar abwärts schieben muss!

Der Radweg ist, vor allem im ersten Teil, sicher nur für geübte Radfahrer zu empfehlen! Entschädigt wird man natürlich durch die wirklich wunderschöne Landschaft...

Im gesamten gesehen ist der Innradweg jedoch ein tolles Erlebnis und sicherlich wert gefahren zu werden!!!

Wir sind mit dem Zug nach Landeck gefahren. Von der gibt es einen Shuttlebus zum Maloja-Pass!

Maloja-Pass - Sils - St. Moritz - Celerina
27 km

Celerina - Bever - Zuos - S-chanf - Zernez - Lavin - Scoul - Sur En
56 km + 20 km mit dem Zug

Sur En - Martina - Pfunds - Landeck
60 km

Landeck - Ötztal - Stams - Telfs - Zirl
71 km

Zirl - Innsbruck - Wattens - Schwaz - Rattenberg - Kundl - Wörgl - Angath
92 km

Angath - Kufstein - Neubeuern - Rosenheim - Griesstätt - Bachmehring
89 km

Bachmehring - Gars - Mühldorf - Töging
52 km

Töging - Marktl - Simbach - Ering
60 km

Ering - Aigen - Neuhaus - Passau
61 km

Back to Top